IT- und Softwarelösungen für Selbständige, Handwerker, Freiberufler, sowie kleine und mittlere Unternehmen

Filter

SelectLine Rechnungswesen - Einsteigerpaket GOLD
Das SelectLine Rechnungswesen gehört zu den leistungsfähigsten Produkten seiner Art - Professionell, anpassbar, leicht zu erlernen. Zusammen mit dem separat erhältlichen Produkt SelectLine Warenwirtschafft erhalten Sie eine umfassende Kaufmännische Komplettlösung. Das SelectLine Rechnungswesen ist in den drei Ausbaustufen Standard, Gold und Platin erhältlich. Das SelectLine Rechnungswesen ist netzwerkfähig und kann um beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. Lediglich die Ausbaustufe Standard ist auf max. 5 Arbeitsplätze beschränkt. In diesem Angebot finden Sie ein Einsteigerpaket mit dem Hauptmodul Finanzbuchhaltung in der Ausbaustufe Gold und mit einer Arbeitsplatzlizenz, zu einem erheblich vergünstigten Preis. Wenn Sie mehr als einen Arbeitsplatz benötigen, kontaktieren Sie uns direkt für ein individuelles Angebot. Eine Softwarepflege, sowie ein Telefonsupport durch SelectLine kann optional zugebucht werden. Die Kosten für die Softwarepflege betragen entsprechend der aktuell gültigen Preisliste pro Monat 25,75 Euro (21,64 zzgl. MwSt). Der Telefonsupport kostet pro Monat 27,52 Euro (23,13 zzgl. MwSt). Für die SelectLine Einsteigerpakete gelten die folgenden Besonderheiten: Das Einsteigerpaket kann nur von SelectLine-Neukunden erworben werden. Zusatzmodule werden nach der aktuellen Preisliste berechnet. Bei Erweiterungen der Arbeitsplatzlizenzen innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf des Einsteigerpaketes wird für das gekaufte Einsteigerpaket der Differenzpreis zum Listenpreis nachberechnet. Nach Ablauf von 12 Monaten werden zusätzliche Arbeitsplätze gemäß aktueller Preisliste berechnet. Die Berechnung eines Differenzpreises für die bisherige Lizenzierung entfällt. Produktbeschreibung Mit dem SelectLine Rechnungswesen steht eine Lösung zur Verfügung, die die Aufgabenbereiche in der Buchhaltung Ihres Betriebes wirkungsvoll und verlässlich unterstützt.Das Rechnungswesen ist ein wichtiges Programm zur Ermittlung Ihrer wirtschaftlichen Kennzahlung und Ihres wirtschaftlichen Erfolgs. Das Rechnungswesen kann mit der SelectLine Warenwirtschaft direkt verknüpft werden. Damit ist ein reibungsloser Datenaustausch sichergestellt. Selbstverständlich ist das Rechnungswesen mit den typischen SelectLine Eigenschaften ausgestattet. leicht in der Bedienung leicht zu erlernen schnell zu implementieren Mit dem SelectLine Rechnungswesen haben Sie Ihre Bilanz im Blick und die "easy to use" Eigenschaft der SelectLine wird auch Sie begeistern. Selten war es so einfach, die Finanzen und Anlagen einer Firma zu managen. Das SelectLine Rechnungswesen besteht aus den drei Hauptmodulen Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung, die aber nur in Abhängigkeit voneinander genutzt werden können. Zwingend erforderlich ist immer das Hauptmodul Finanzbuchhaltung. Die Hauptmodule Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung können optional genutzt werden. Werden diese lizenziert, arbeiten alle drei Mudule unter derselben Programmoberfläche - nur in verschiedenen Registern. Die Finanzbuchhaltung und die Kostenrechnung sind jeweils in den drei Ausbaustufen Standard, Gold und Platin mit unterschiedlich umfangreicher Funktionalität erhältlich, wobei die Ausbaustufen bei der Modulzusammenstellung auch gemischt werden können. Die Anlagenbuchhaltung ist nur in der Ausbaustufe Platin erhältlich, wobei eine auf 10 Anlagegüter beschränkte Anlagenbuchhaltung bereits mit Lizenzierung der Finanzbuchhaltung freigeschaltet ist, damit Sie ggf. den Bedarf für dieses Modul vorab abschätzen können. Hauptmodul Finanzbuchhaltung Im Modul Finanzbuchhaltung werden alle finanzbuchhalterischen Daten verarbeitet, ausgewertet und gespeichert. über eine Vielzahl von Berichten können Sie jederzeit die Finanzdaten des aktuellen Jahres und aller vorhergehenden Geschäftsjahre analysieren. In Verbindung mit der SelectLine Warenwirtschaft greift es auf den gleichen Datenbestand zu und arbeitet mit dieser Hand in Hand. Im Einzelnen verfügt das Modul je nach Ausprägung, über die folgenden Features:Kontenplan SKR 03, SKR 04 sowie RLG für österreich bereits inklusive Zahlreiche Auswertungen OP-Verwaltung und automatischer Zahlungsverkehr Automatisches, 5 stufiges Mahnwesen Schnelles Buchen mit dem Kontierungsassistent Komplette Termin-, Notiz-, und Dokumentenverwaltung Nutzerdefinierte Datenbankfelder für Debitoren, Kreditoren und offene Posten u.v.m. Hauptmodul Anlagenbuchhaltung Kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Steuerberater gehören zu den Anwendern der integrierten Anlagenbuchhaltung. Mehr Transparenz in der Verwaltung der Wirtschaftsgüter im Unternehmen ist das Ziel dieser Applikation. Das Zusammenspiel zwischen Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung beginnt mit der Aufnahme einer Anlage aus der Eingangsbuchung, passiert mit der Generierung der Abschreibungsbuchungen und endet mit der Erzeugung der Abgangsbuchung. Ihre Abschreibungen sehen Sie auf Knopfdruck und sämtliche Abschreibungsverläufe lassen sich in verschiedenen Ansichten darstellen. Neben der steuerlichen AfA können Sie mit der kalkulatorischen AfA Ihr Betriebsergebnis ermitteln. Das Modul Anlagenbuchhaltung - die ideale Komplettierung des Rechnungswesens. Hauptmodul Kostenrechnung Die Finanzbuchhaltung ist Rechenschaftslegung nach außen, die auf der Grundlage rechtlicher Vorschriften zu erfolgen hat. Als Information nach innen, für die Unternehmensführung, dient die Kosten- und Leistungsrechnung, mit dem Ziel der Erfassung, Verrechnung und Kontrolle von Kosten und Leistungen. Für Form und Inhalt gibt es keine bindenden Vorschriften. Das SelectLine Rechnungswesen realisiert die Zuweisung von Kosten und Leistungen nach Kostenarten auf Kostenstellen und Kostenträger. Dabei ist die Kostensplittung ebenso möglich wie eine Umverteilung per Verteilungsschema von Hilfskostenstellen und Hilfs- bzw. Gruppenkostenträger auf Hauptkostenstellen/-träger und von Kostenstellen auf Kostenträger.Die Kostenstellen lassen sich betriebswirtschaftlich auswerten – der Betriebsabrechnungsbogen kann variable und fixe Kosten separat ausweisen – und je Kostenträger können die Deckungsbeiträge ermittelt werden. Programmlizenzierung Das SelectLine Rechnungswesen wird modular lizenziert. Eine nutzbare Programmlizenzierung besteht aus: dem Hauptmodul Finanzbuchhaltung in der Stufe "Standard", "Gold" oder "Platin" mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Grundfunktionen (einen detaillierten tabellarischen Funktionsvergleich der Hauptmodule finden sie im Register Versionsvergleich) der benötigten Anzahl von Benutzerzugriffs- bzw. Arbeitsplatzlizenzen als Named-User-Lizenzierung (mindestens eine Lizenz ist für einen Programmbetrieb notwendig) optional dem weiteren Hauptmodul Anlagenbuchhaltung optional dem weiteren Hauptmodul Kostenrechnung optional weitere Mandantenlizenzen für zusätzliche Firmen. Das Recht zur Anlage eines Produktivmandanten und eines Testmandanten ist im Hauptmodul enthalten. optional weitere Zusatzmodule, die einmalig zum Hauptmodul für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional eine Toolbox, zur Erstellung eigener Programmfunktionen innerhalb der SelectLine. optional ergänzende Schnittstellen zur Anbindung externer Programme oder Funktionen. Das hier angebotene Einsteigerpaket enthält zu einem vergünstigten Preis 1x das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Gold sowie 1 Arbeitsplatzlizenz. Um die Ersparnis zu verdeutlichen: Nach der aktuell gültigen Preisliste kostet das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Gold 1.388,73 Euro (1.167 zzgl. MwSt), die Arbeitsplatzlizenz für das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Gold kostet 454,58 Euro (382 zzgl. MwSt). Dies ergibt einen Gesamtpreis von 1.843,31 Euro (1.549 zzgl. MwSt). Sie sparen also bei Erwerb dieses Einsteigerpaketes exakt 610,47 Euro (513 zzgl. MwSt). Das Einsteigerpaket richtet sich gezielt an kleine Unternehmen, die mit der SelectLine einen Neueinstieg oder dem Umstieg von einer anderen Software planen möchten. Daher ist ein Erwerb für mehr als 1 Arbeitsplatz zum vergünstigten Preis nicht vorgesehen. Größere Installationen werden zum Listenpreis angeboten. Damit dieses Einstiegsangebot nicht missbräuchlich für größere Installationen erworben wird, ist der Nachkauf weiterer Arbeitsplatzlizenzen 1 Jahr lang ausgeschlossen. Falls innerhalb des 1. Jahres weitere Arbeitsplatzlizenzen doch nachgekauft werden müssen, wird zusätzlich noch der Differenzbetrag zwischen dem Angebots- und dem Listenpreis des Paketes nacherhoben. Nicht betroffen sind davon der Nachkauf ergänzender Haupt- und Zusatzmodule. Diese können jederzeit zum regulären Listenpreis dazu lizenziert werden. Mandanten Mit der SelectLine können mehrere Mandanten, also in sich buchhalterisch selbständige Firmen bearbeitet werden. Mit dem lizenzierten Hauptmodul erwerben Sie das Recht einen Produktivmandanten (für die tgl. Arbeit), sowie einen weiteren Testmandanten (als "Spielsystem" zum Testen von Funktionen oder für Schulungszwecke) anzulegen. Für die Nutzung weiterer Produktiv-Mandanten sind zusätzliche Lizenzgebühren zu entrichten. Diese Rechte können einzeln zugekauft werden oder als uneingeschränkte Mandantenfähigkeit lizenziert werden. Der Erwerb der uneingeschränkten Mandantenfähigkeit ist günstiger, wenn mehr als 5 Produktiv-Mandanten mit der SelectLine angelegt werden sollen. Zusatzmodule (Lizenzierung einmalig zum Hauptmodul) Ein Zusatzmodul wird einmalig zum jeweiligen Hauptmodul lizenziert und erweitert dessen Funktionalität in einem bestimmten Bereich. Derzeit werden die folgenden Zusatzmodule angeboten. DACH - Berücksichtigung der länderspezifischen Unterschiede eines Mandanten bei Filialen in Deutschland, österreich und der Schweiz. E-Bilanz - für bilanzerende Unternehmen teilweise verpflichtend Bankassistent - automatisierter Abgleich von Kontoauszügen mit offenen Posten. E-Banking - elektronischer Bankverkehr. Sprachpaket - Anpassung der Eingabemasken an die Sprache englisch. Reporting - erweiterte Auswertungen und Berichte im Zusammenspiel mit Microsoft Power BI (Business Intelligence). Konsolidierung - Zusammfassung der Firmenabschlüsse mehrerer Mandanten zu einem Gesamtabschluss (z.B. bei Mutter- und Tochtergesellschaften) DATEV-Kontenrahmen SKR45 - für soziale Einrichtungen Toolboxeditor Wenn änderungen an den Bildschirmmasken mit dem Maskeneditor nicht ausreichen und Sie zusätzliche Programmfunktionen in die SelectLine integrieren möchten, können Sie dies mit dem optionalen Toolboxeditor erreichen, der wahlweise in einer Editversion die eigene Erstellung neuer Programmfunkitonen ermöglicht oder in der günstigeren Runtimeversion, die die Wiedergabe der von Ihrem Fachhandelspartner erstellten Programmerweiterungen ermöglicht. Schnittstellen Zur Anbindung externer Programme können folgende Programmierschnittstellen zugebucht werden (Schnittstellen zu DATEV und Elster gehören zum Standard-Lieferumfang der Software): COM - direkter Zugriff auf die SelectLine Datenbank und auf SelectLine-Funktionen durch Fremdsoftware. easy-Schnittstelle - Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware easy Partnerlösungen Alle zuvor genannten Module und Schnittstellen werden direkt über den Hersteller SelectLine vertrieben. Darüber hinaus gibt es noch eine Fülle von Modulen und Schnittstellen die von SelectLine-Partnern entwickelt wurden. Auf diese möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter eingehen. Größere Installationen Die SelectLine Warenwirtschaft und das SelectLine Rechnungswesen nutzen als Datenbank eine deutsche Ausgabe des Microsoft SQL-Server ab der Version 2012 (derzeit bis Version 2017). Microsoft stellt den SQL-Server in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, die eine Nutzung der Software hinsichtlich der Performance und der Anzahl von Anwendern, die zeitgleich mit der Software ohne Einschränkungen arbeiten können, beeinflussen. Mit der Software wird ein SQL-Server 2017 in der Ausprägung "Express" ausgeliefert. SQL-Server Express unterstützt in der Praxis eine reibungslose Nutzung von bis zu 8 Anwendern unter der Voraussetzung, dass sich die genutzte Datenmenge (Größe der Datenbanken) im üblichen Rahmen bewegt. Bei größeren Installationen oder bei Verwendung großer Datenmengen kann der SQL-Server Express hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auch bereits bei einer kleinen Zahl von Anwendern nicht mehr ausreichend dimensioniert sein. Für die Nutzung einer größeren Ausprägung des SQL-Servers - normalerweise der sog. SQL-Server Standard - fallen zusätzliche Kosten an. Sollte ein SQL-Server (z.B. Standard) in einer Version ab 2012 in Ihrem Betrieb bereits von einer anderen Software genutzt werden, kann dieser auch für die SelectLine verwendet werden, sofern die Nutzungsbedingungen Ihres SQL-Servers es zulassen, dass mehr als ein Softwarepaket damit betrieben wird. Ist kein SQL-Server vorhanden, können Sie wahlweise einen offenen SQL-Server Standard erwerben - gerne auch über uns - oder sog. Runtime-Lizenzen über SelectLine Software - diese werden natürlich auch über uns vermittelt. Runtime-Lizenzen sind technisch gleichwertig zu den freien Lizenzen, haben aber die lizenzrechtliche Einschränkung, dass sie nur für den Betrieb der SelectLine verwendet werden dürfen. Wenn Sie also einen SQL-Server auch für weitere Softwarepakete nutzen möchten, empfiehlt sich immer die Anschaffung von offenen Lizenzen, auch wenn diese teurer sind.

1.232,84 €*

SelectLine Rechnungswesen - Einsteigerpaket PLATIN
Das SelectLine Rechnungswesen gehört zu den leistungsfähigsten Produkten seiner Art - Professionell, anpassbar, leicht zu erlernen. Zusammen mit dem separat erhältlichen Produkt SelectLine Warenwirtschafft erhalten Sie eine umfassende Kaufmännische Komplettlösung. Das SelectLine Rechnungswesen ist in den drei Ausbaustufen Standard, Gold und Platin erhältlich. Das SelectLine Rechnungswesen ist netzwerkfähig und kann um beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. Lediglich die Ausbaustufe Standard ist auf max. 5 Arbeitsplätze beschränkt. In diesem Angebot finden Sie ein Einsteigerpaket mit dem Hauptmodul Finanzbuchhaltung in der Ausbaustufe Platin und mit einer Arbeitsplatzlizenz, sowie mit dem zusätzlichen Hauptmodul Anlagenbuchhaltung, zu einem erheblich vergünstigten Preis. Wenn Sie mehr als einen Arbeitsplatz benötigen, kontaktieren Sie uns direkt für ein individuelles Angebot. Eine Softwarepflege, sowie ein Telefonsupport durch SelectLine kann optional zugebucht werden. Die Kosten für die Softwarepflege betragen entsprechend der aktuell gültigen Preisliste pro Monat 62,53 Euro (52,55 zzgl. MwSt). Der Telefonsupport kostet pro Monat 43,99 Euro (36,97 zzgl. MwSt). Für die SelectLine Einsteigerpakete gelten die folgenden Besonderheiten: Das Einsteigerpaket kann nur von SelectLine-Neukunden erworben werden. Zusatzmodule werden nach der aktuellen Preisliste berechnet. Bei Erweiterungen der Arbeitsplatzlizenzen innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf des Einsteigerpaketes wird für das gekaufte Einsteigerpaket der Differenzpreis zum Listenpreis nachberechnet. Nach Ablauf von 12 Monaten werden zusätzliche Arbeitsplätze gemäß aktueller Preisliste berechnet. Die Berechnung eines Differenzpreises für die bisherige Lizenzierung entfällt. Produktbeschreibung Mit dem SelectLine Rechnungswesen steht eine Lösung zur Verfügung, die die Aufgabenbereiche in der Buchhaltung Ihres Betriebes wirkungsvoll und verlässlich unterstützt. Das Rechnungswesen ist ein wichtiges Programm zur Ermittlung Ihrer wirtschaftlichen Kennzahlung und Ihres wirtschaftlichen Erfolgs. Das Rechnungswesen kann mit der SelectLine Warenwirtschaft direkt verknüpft werden. Damit ist ein reibungsloser Datenaustausch sichergestellt. Selbstverständlich ist das Rechnungswesen mit den typischen SelectLine Eigenschaften ausgestattet. leicht in der Bedienung leicht zu erlernen schnell zu implementieren Mit dem SelectLine Rechnungswesen haben Sie Ihre Bilanz im Blick und die "easy to use" Eigenschaft der SelectLine wird auch Sie begeistern. Selten war es so einfach, die Finanzen und Anlagen einer Firma zu managen. Das SelectLine Rechnungswesen besteht aus den drei Hauptmodulen Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung, die aber nur in Abhängigkeit voneinander genutzt werden können. Zwingend erforderlich ist immer das Hauptmodul Finanzbuchhaltung. Die Hauptmodule Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung können optional genutzt werden. Werden diese lizenziert, arbeiten alle drei Mudule unter derselben Programmoberfläche - nur in verschiedenen Registern. Die Finanzbuchhaltung und die Kostenrechnung sind jeweils in den drei Ausbaustufen Standard, Gold und Platin mit unterschiedlich umfangreicher Funktionalität erhältlich, wobei die Ausbaustufen bei der Modulzusammenstellung auch gemischt werden können. Die Anlagenbuchhaltung ist nur in der Ausbaustufe Platin erhältlich, wobei eine auf 10 Anlagegüter beschränkte Anlagenbuchhaltung bereits mit Lizenzierung der Finanzbuchhaltung freigeschaltet ist, damit Sie ggf. den Bedarf für dieses Modul vorab abschätzen können. Hauptmodul Finanzbuchhaltung Im Modul Finanzbuchhaltung werden alle finanzbuchhalterischen Daten verarbeitet, ausgewertet und gespeichert. über eine Vielzahl von Berichten können Sie jederzeit die Finanzdaten des aktuellen Jahres und aller vorhergehenden Geschäftsjahre analysieren. In Verbindung mit der SelectLine Warenwirtschaft greift es auf den gleichen Datenbestand zu und arbeitet mit dieser Hand in Hand. Im Einzelnen verfügt das Modul je nach Ausprägung, über die folgenden Features: Kontenplan SKR 03, SKR 04 sowie RLG für österreich bereits inklusive Zahlreiche Auswertungen OP-Verwaltung und automatischer Zahlungsverkehr Automatisches, 5 stufiges Mahnwesen Schnelles Buchen mit dem Kontierungsassistent Komplette Termin-, Notiz-, und Dokumentenverwaltung Nutzerdefinierte Datenbankfelder für Debitoren, Kreditoren und offene Posten u.v.m. Hauptmodul Anlagenbuchhaltung Kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Steuerberater gehören zu den Anwendern der integrierten Anlagenbuchhaltung. Mehr Transparenz in der Verwaltung der Wirtschaftsgüter im Unternehmen ist das Ziel dieser Applikation. Das Zusammenspiel zwischen Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung beginnt mit der Aufnahme einer Anlage aus der Eingangsbuchung, passiert mit der Generierung der Abschreibungsbuchungen und endet mit der Erzeugung der Abgangsbuchung. Ihre Abschreibungen sehen Sie auf Knopfdruck und sämtliche Abschreibungsverläufe lassen sich in verschiedenen Ansichten darstellen. Neben der steuerlichen AfA können Sie mit der kalkulatorischen AfA Ihr Betriebsergebnis ermitteln. Das Modul Anlagenbuchhaltung - die ideale Komplettierung des Rechnungswesens. Hauptmodul Kostenrechnung Die Finanzbuchhaltung ist Rechenschaftslegung nach außen, die auf der Grundlage rechtlicher Vorschriften zu erfolgen hat. Als Information nach innen, für die Unternehmensführung, dient die Kosten- und Leistungsrechnung, mit dem Ziel der Erfassung, Verrechnung und Kontrolle von Kosten und Leistungen. Für Form und Inhalt gibt es keine bindenden Vorschriften. Das SelectLine Rechnungswesen realisiert die Zuweisung von Kosten und Leistungen nach Kostenarten auf Kostenstellen und Kostenträger. Dabei ist die Kostensplittung ebenso möglich wie eine Umverteilung per Verteilungsschema von Hilfskostenstellen und Hilfs- bzw. Gruppenkostenträger auf Hauptkostenstellen/ -träger und von Kostenstellen auf Kostenträger. Die Kostenstellen lassen sich betriebswirtschaftlich auswerten – der Betriebsabrechnungsbogen kann variable und fixe Kosten separat ausweisen – und je Kostenträger können die Deckungsbeiträge ermittelt werden. Programmlizenzierung Das SelectLine Rechnungswesen wird modular lizenziert. Eine nutzbare Programmlizenzierung besteht aus: dem Hauptmodul Finanzbuchhaltung in der Stufe "Standard", "Gold" oder "Platin" mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Grundfunktionen (einen detaillierten tabellarischen Funktionsvergleich der Hauptmodule finden sie im Register Versionsvergleich) und der benötigten Anzahl von Benutzerzugriffs- bzw. Arbeitsplatzlizenzen als Named-User-Lizenzierung (mindestens eine Lizenz ist für einen Programmbetrieb notwendig) optional dem weiteren Hauptmodul Anlagenbuchhaltung optional dem weiteren Hauptmodul Kostenrechnung optional weitere Mandantenlizenzen für zusätzliche Firmen. Das Recht zur Anlage eines Produktivmandanten und eines Testmandanten ist im Hauptmodul enthalten. optional weitere Zusatzmodule, die einmalig zum Hauptmodul für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional eine Toolbox, zur Erstellung eigener Programmfunktionen innerhalb der SelectLine. optional ergänzende Schnittstellen zur Anbindung externer Programme oder Funktionen. Das hier angebotene Einsteigerpaket enthält zu einem vergünstigten Preis 1x das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Platin, 1x das Hauptmodul Anlagenbuchhaltung und 1 Arbeitsplatzlizenz. Um die Ersparnis zu verdeutlichen: Nach der aktuell gültigen Preisliste kostet das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Platin 2.209,83 Euro (1.857 zzgl. MwSt), das Hauptmodul Anlagenbuchhaltung 1.938,51 Euro (1.629 zzgl. MwSt) und die Arbeitsplatzlizenz für das Hauptmodul Finanzbuchhaltung Platin kostet 547,40 Euro (460 zzgl. MwSt). Dies ergibt einen Gesamtpreis von 4.695,74 Euro (3.946 zzgl. MwSt). Sie sparen also bei Erwerb dieses Einsteigerpaketes exakt 1.591,03 Euro (1.337 zzgl. MwSt). Das Einsteigerpaket richtet sich gezielt an kleine Unternehmen, die mit der SelectLine einen Neueinstieg oder dem Umstieg von einer anderen Software planen möchten. Daher ist ein Erwerb für mehr als 1 Arbeitsplatz zum vergünstigten Preis nicht vorgesehen. Größere Installationen werden zum Listenpreis angeboten. Damit dieses Einstiegsangebot nicht missbräuchlich für größere Installationen erworben wird, ist der Nachkauf weiterer Arbeitsplatzlizenzen 1 Jahr lang ausgeschlossen. Falls innerhalb des 1. Jahres weitere Arbeitsplatzlizenzen doch nachgekauft werden müssen, wird zusätzlich noch der Differenzbetrag zwischen dem Angebots- und dem Listenpreis des Paketes nacherhoben. Nicht betroffen sind davon der Nachkauf ergänzender Haupt- und Zusatzmodule. Diese können jederzeit zum regulären Listenpreis dazu lizenziert werden. Mandanten Mit der SelectLine können mehrere Mandanten, also in sich buchhalterisch selbständige Firmen bearbeitet werden. Mit dem lizenzierten Hauptmodul erwerben Sie das Recht einen Produktivmandanten (für die tgl. Arbeit), sowie einen weiteren Testmandanten (als "Spielsystem" zum Testen von Funktionen oder für Schulungszwecke) anzulegen. Für die Nutzung weiterer Produktiv-Mandanten sind zusätzliche Lizenzgebühren zu entrichten. Diese Rechte können einzeln zugekauft werden oder als uneingeschränkte Mandantenfähigkeit lizenziert werden. Der Erwerb der uneingeschränkten Mandantenfähigkeit ist günstiger, wenn mehr als 5 Produktiv-Mandanten mit der SelectLine angelegt werden sollen. Zusatzmodule (Lizenzierung einmalig zum Hauptmodul) Ein Zusatzmodul wird einmalig zum jeweiligen Hauptmodul lizenziert und erweitert dessen Funktionalität in einem bestimmten Bereich. Derzeit werden die folgenden Zusatzmodule angeboten. DACH - Berücksichtigung der länderspezifischen Unterschiede eines Mandanten bei Filialen in Deutschland, österreich und der Schweiz. E-Bilanz - für bilanzerende Unternehmen teilweise verpflichtend Bankassistent - automatisierter Abgleich von Kontoauszügen mit offenen Posten. E-Banking - elektronischer Bankverkehr. Sprachpaket - Anpassung der Eingabemasken an die Sprache englisch. Reporting - erweiterte Auswertungen und Berichte im Zusammenspiel mit Microsoft Power BI (Business Intelligence). Konsolidierung - Zusammfassung der Firmenabschlüsse mehrerer Mandanten zu einem Gesamtabschluss (z.B. bei Mutter- und Tochtergesellschaften) DATEV-Kontenrahmen SKR45 - für soziale Einrichtungen Toolboxeditor Wenn änderungen an den Bildschirmmasken mit dem Maskeneditor nicht ausreichen und Sie zusätzliche Programmfunktionen in die SelectLine integrieren möchten, können Sie dies mit dem optionalen Toolboxeditor erreichen, der wahlweise in einer Editversion die eigene Erstellung neuer Programmfunkitonen ermöglicht oder in der günstigeren Runtimeversion, die die Wiedergabe der von Ihrem Fachhandelspartner erstellten Programmerweiterungen ermöglicht. Schnittstellen Zur Anbindung externer Programme können folgende Programmierschnittstellen zugebucht werden (Schnittstellen zu DATEV und Elster gehören zum Standard-Lieferumfang der Software): COM - direkter Zugriff auf die SelectLine Datenbank und auf SelectLine-Funktionen durch Fremdsoftware. Schnittstellen easy-Schnittstelle - Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware easy Partnerlösungen Alle zuvor genannten Module und Schnittstellen werden direkt über den Hersteller SelectLine vertrieben. Darüber hinaus gibt es noch eine Fülle von Modulen und Schnittstellen die von SelectLine-Partnern entwickelt wurden. Auf diese möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter eingehen. Größere Installationen Die SelectLine Warenwirtschaft und das SelectLine Rechnungswesen nutzen als Datenbank eine deutsche Ausgabe des Microsoft SQL-Server ab der Version 2012 (derzeit bis Version 2017). Microsoft stellt den SQL-Server in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, die eine Nutzung der Software hinsichtlich der Performance und der Anzahl von Anwendern, die zeitgleich mit der Software ohne Einschränkungen arbeiten können, beeinflussen. Mit der Software wird ein SQL-Server 2017 in der Ausprägung "Express" ausgeliefert. SQL-Server Express unterstützt in der Praxis eine reibungslose Nutzung von bis zu 8 Anwendern unter der Voraussetzung, dass sich die genutzte Datenmenge (Größe der Datenbanken) im üblichen Rahmen bewegt. Bei größeren Installationen oder bei Verwendung großer Datenmengen kann der SQL-Server Express hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auch bereits bei einer kleinen Zahl von Anwendern nicht mehr ausreichend dimensioniert sein. Für die Nutzung einer größeren Ausprägung des SQL-Servers - normalerweise der sog. SQL-Server Standard - fallen zusätzliche Kosten an. Sollte ein SQL-Server (z.B. Standard) in einer Version ab 2012 in Ihrem Betrieb bereits von einer anderen Software genutzt werden, kann dieser auch für die SelectLine verwendet werden, sofern die Nutzungsbedingungen Ihres SQL-Servers es zulassen, dass mehr als ein Softwarepaket damit betrieben wird. Ist kein SQL-Server vorhanden, können Sie wahlweise einen offenen SQL-Server Standard erwerben - gerne auch über uns - oder sog. Runtime-Lizenzen über SelectLine Software - diese werden natürlich auch über uns vermittelt. Runtime-Lizenzen sind technisch gleichwertig zu den freien Lizenzen, haben aber die lizenzrechtliche Einschränkung, dass sie nur für den Betrieb der SelectLine verwendet werden dürfen. Wenn Sie also einen SQL-Server auch für weitere Softwarepakete nutzen möchten, empfiehlt sich immer die Anschaffung von offenen Lizenzen, auch wenn diese teurer sind.

3.104,71 €*

SelectLine Warenwirtschaft
Die SelectLine Warenwirtschaft gehört zu den leistungsfähigsten Produkten seiner Art - professionell, anpassbar, leicht zu erlernen. Zusammen mit dem separat erhältlichen SelectLine Rechnungswesen erhalten Sie eine umfassende Kaufmännische Komplettlösung. Die SelectLine Warenwirtschaft ist in den vier Ausbaustufen Standard, Gold, Platin und Diamond erhältlich. Die SelectLine Warenwirtschaft ist netzwerkfähig und kann um beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. Lediglich die Ausbaustufe Standard ist auf max. 5 Arbeitsplätze beschränkt. Mit diesem Angebot bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre SelectLine Warenwirtschaft mit unserem Artikelkonfigurator nach Ihren eigenen Wünschen individuell zusammenzustellen. Optional haben Sie die Möglichkeit, die Software mit einem Wartungsvertrag zu erwerben. Im Rahmen des Wartungsvertrages erhalten Sie alle Programmupdates kostenfrei, damit Ihre Software stets auf dem aktuellen Stand bleibt. Die Kosten für den Wartungsvertrag betragen 1,5 % der im Konfigurator errechneten Lizenzkosten pro Monat (bzw. 18% pro Jahr, da diese jährlich im voraus zu entrichten sind). Für den Abschluss des Wartungsvertrages erhalten Sie nach Ihrer Bestellung den dafür notwendigen Bestellschein per E-Mail. Produktbeschreibung Die SelectLine Warenwirtschaft erfüllt alle Anforderungen an ein kompetentes, multifunktionales Fakturierungsprogramm mit anwenderspezifischen Belegerfassungsmöglichkeiten, integrierter Kostenzuordnung und Offene-Posten-Verwaltung, sowie differenzierter Kosten- und Umsatzauswertungen. Die modulare Programmorganisation bietet den unterschiedlichen Anwendern das jeweils optimale Programm. Besonders effizient wird die Arbeit, wenn die SelectLine Warenwirtschaft im zusammen mit dem SelectLine Rechnungswesen eingesetzt wird. Stammdaten Getrennte Kunden-, Lieferanten-, Interessenten- und Mitarbeiter/ Vertreterverwaltung Beliebige Anzahl von Kontaktadressen/Ansprechpartnern und Lieferadressen für Kunden, Lieferanten und Interessenten Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelverwaltung Pro Artikel ein Listenpreis, bis zu 9 Preisgruppenpreise und beliebige Anzahl von Kunden- und Aktionspreisen pro Währung möglich Steuerung der zeitlichen Gültigkeit der Preise Artikel mit Stücklisten Serien- und Chargennummernverwaltung Verwaltung von Zubehör-, und Alternativartikeln Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelbeschreibungen in mehreren Sprachen Belege Standardeinkaufs- und -verkaufsbelege zur Abbildung einer logischen Belegkette Umfangreiche Kopier- und Übernahmefunktionen zwischen Belegen Lückenlose Nachvollziehbarkeit der Belegkette in jedem Beleg Spezieller Beleg „Werkauftrag“ zur Abbildung einer Produktion Komfortable Generierung von Sammelbelegen Vorschlagslisten für das Erstellen von Bestellungen, Werkaufträgen und wiederkehrenden Belegen Termin- und bestandsgesteuerte Auftragsdisposition Automatische Prüfung von individuell einstellbaren Kreditlimits und Sperren für Kunden und Lieferanten Unterstützung von fremdsprachigen Belegen und deren Druck Erstellen von strukturierte Belegen über Teil-, Zwischen- und Gliederungssummen Beliebige Mengeneinheiten mit Mengenumrechnung pro Artikel Definition von Zahlungsplänen für Rechnungen die in Raten bezahlt werden Nutzerdefinierte Belege zum Erstellen eigener Belegtypen und deren Integration in die Belegkette Projekte für das Erfassen und Verwalten von Belegen sowie die Rechnungslegung über das gesamte Projekt mit Hilfe von Teil-, Abschlags-, und Schlussrechnung Kassenbeleg spezieller Beleg zur vereinfachten Erfassung von Kassiervorgängen, mit der Möglichkeit Kassendisplay und -schublade anzusteuern OP-Verwaltung und Zahlungsverkehr Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern Programmlizenzierung Die SelectLine Warenwirtschaft wird modular lizenziert. Eine nutzbare Programmlizenzierung besteht aus: einem der 4 Hauptmodule "Standard", "Gold", "Platin" oder "Diamond" mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Grundfunktionen. Einen detaillierten tabellarischen Funktionsvergleich der Hauptmodule finden sie in der Leistungsbeschreibung im nebenstehenden Register.  der benötigten Anzahl von Benutzerzugriffs- bzw. Arbeitsplatzlizenzen (Named-User) - mindestens eine Lizenz ist für einen Programmbetrieb notwendig. optional weitere Mandantenlizenzen für zusätzliche Firmen. Das Recht zur Anlage eines Produktivmandanten und eines Testmandanten ist im Hauptmodul enthalten. optional weitere Client-Lizenzen die pro Benutzer für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional weitere Zusatzmodule, die einmalig zum Hauptmodul für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional eine Toolbox, zur Erstellung eigener Programmfunktionen innerhalb der SelectLine. optional ergänzende Schnittstellen zur Anbindung externer Programme oder Funktionen. Mandanten Mit der SelectLine können mehrere Mandanten, also in sich buchhalterisch selbständige Firmen bearbeitet werden. Mit dem lizenzierten Hauptmodul erwerben Sie das Recht einen Produktivmandanten (für die tgl. Arbeit), sowie einen weiteren Testmandanten (als "Spielsystem" zum Testen von Funktionen oder für Schulungszwecke) anzulegen. Für die Nutzung weiterer Produktiv-Mandanten sind zusätzliche Lizenzgebühren zu entrichten. Diese Rechte können einzeln zugekauft werden oder als uneingeschränkte Mandantenfähigkeit lizenziert werden.Der Erwerb der uneingeschränkten Mandantenfähigkeit ist günstiger, wenn mehr als 5 Produktiv-Mandanten mit der SelectLine angelegt werden sollen. Client-Module (Lizenzierung pro Benutzer) Ein Client-Modul kann optional zu einer oder mehreren Arbeitsplatzlizenzen zugebucht werden. Clientmodule müssen nur in der Anzahl erworben werden, wie Sie auch tatsächlich genutzt werden. Nutzen also bspw. bei einer Installation mit 5 Arbeitsplätzen nur 3 Arbeitsplätze die CRM, benötigen Sie auch nur 3 CRM Modul-Lizenzen. Die Nutzung eines Client-Moduls ohne eine dazugehörige Arbeitsplatzlizenz dagegen ist nicht möglich. Haben Sie also bspw. einen Außendienstmitarbeiter, der nur mit SL.mobile arbeitet, benötigen Sie auch für diesen Mitarbeiter eine zugehörige Arbeitsplatzlizenz. Derzeit werden die folgenden Client-Module gegen entsprechenden Mehrpreis angeboten: CRM - erweiterte Kundenkontaktverwaltung inkl. Vertriebs- und Marketingfunktionen, Serienbriefe und Mailings, computerunterstützte Telefonie, Kalender, Dashboard usw. SL.mobile - browsergestützte mobile Datenerfassung inkl. digitaler Kundenunterschrift auf Mobilgeräten wie Laptop, Tablet oder Mobiltelefon. SL.MDE - mobile Datenerfassung mit MDE-Geräten, z.B. im Lager. RMA - programmunterstützte Verwaltung von Warenrücksendungen und Reklamationen. Leistungserfassung - minutiöse Erfassung von Arbeitszeiten bei Menschen und Maschinen zur späteren Rechnungserstellung. Zusatzmodule (Lizenzierung einmalig zum Hauptmodul) Ein Zusatzmodul wird einmalig zum jeweiligen Hauptmodul lizenziert und erweitert dessen Funktionalität in einem bestimmten Bereich. Derzeit werden die folgenden Zusatzmodule angeboten. DACH - Berücksichtigung der länderspezifischen Unterschiede eines Mandanten bei Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Artikelmanager - kontrollierte Zusteuerung von großen Artikelbeständen von bestimmten Lieferanten in den Artikelstamm der SelectLine. Intrastat - bei Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union. Maskeneditor - Anpassung der SelectLine Eingabemasken an individuelle Wünsche, z.B. Felder ausblenden, Eingabereihenfolge ändern usw. Sprachpakete - Anpassung der Eingabemasken an die Sprachen englisch, französisch oder italienisch. Standorte - Abbildung eines Filialbetriebes mit eigenständiger Artikelbestandsführung in jeder Filiale. Preismengeneinheit - Artikel in einer Mengeneinheit fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen. E-Banking - elektronischer Bankverkehr. Bankassistent - automatisierter Abgleich von Kontoauszügen mit offenen Posten. Reporting - erweiterte Auswertungen und Berichte im Zusammenspiel mit Microsoft Power BI (Business Intelligence) DMS - integriertes Dokumentenmanagementsystem Toolboxeditor Wenn Änderungen an den Bildschirmmasken mit dem Maskeneditor nicht ausreichen und Sie zusätzliche Programmfunktionen in die SelectLine integrieren möchten, können Sie dies mit dem optionalen Toolboxeditor erreichen, der wahlweise in einer Editversion die eigene Erstellung neuer Programmfunkitonen ermöglicht oder in der günstigeren Runtimeversion, die die Wiedergabe der von Ihrem Fachhandelspartner erstellten Programmerweiterungen ermöglicht. Schnittstellen Zur Anbindung externer Programme können folgende Programmierschnittstellen zugebucht werden: XML - universelle Schnittstelle für Webshopsysteme. EDIFACT - elektronischer Austausch von Belegen mit definierten Geschäftspartnern. COM - direkter Zugriff auf die SelectLine Datenbank und auf SelectLine-Funktionen durch Fremdsoftware. shopware - vordefinierte und konfigurierbare Schnittstelle zu dem in Deutschland weit verbreiteten Webshopsystem der shopware AG aus Schöppingen. Produktion Als zusätzliches Hauptmodul (eigenes Programm) ist die Anbindung einer Produktionsplanung und Produktionssteuerung für einen Fertigungsbetrieb erhältlich. Partnerlösungen Alle zuvor genannten Module und Schnittstellen werden direkt über den Hersteller SelectLine vertrieben. Darüber hinaus gibt es noch eine Fülle von Modulen und Schnittstellen die von SelectLine-Partnern entwickelt wurden. Auf diese möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter eingehen. Größere Installationen Die SelectLine Warenwirtschaft und das SelectLine Rechnungswesen nutzen als Datenbank eine deutsche Ausgabe des Microsoft SQL-Server ab der Version 2012 (derzeit bis Version 2017). Microsoft stellt den SQL-Server in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, die eine Nutzung der Software hinsichtlich der Performance und der Anzahl von Anwendern, die zeitgleich mit der Software ohne Einschränkungen arbeiten können, beeinflussen. Mit der Software wird ein SQL-Server 2017 in der Ausprägung "Express" ausgeliefert. SQL-Server Express unterstützt in der Praxis eine reibungslose Nutzung von bis zu 8 Anwendern unter der Voraussetzung, dass sich die genutzte Datenmenge (Größe der Datenbanken) im üblichen Rahmen bewegt. Bei größeren Installationen oder bei Verwendung großer Datenmengen kann der SQL-Server Express hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auch bereits bei einer kleinen Zahl von Anwendern nicht mehr ausreichend dimensioniert sein. Für die Nutzung einer größeren Ausprägung des SQL-Servers - normalerweise der sog. SQL-Server Standard - fallen zusätzliche Kosten an. Sollte ein SQL-Server (z.B. Standard) in einer Version ab 2012 in Ihrem Betrieb bereits von einer anderen Software genutzt werden, kann dieser auch für die SelectLine verwendet werden, sofern die Nutzungsbedingungen Ihres SQL-Servers es zulassen, dass mehr als ein Softwarepaket damit betrieben wird. Ist kein SQL-Server vorhanden, können Sie wahlweise einen offenen SQL-Server Standard erwerben - gerne auch über uns - oder sog. Runtime-Lizenzen über SelectLine Software - diese werden natürlich auch über uns vermittelt. Runtime-Lizenzen sind technisch gleichwertig zu den freien Lizenzen, haben aber die lizenzrechtliche Einschränkung, dass sie nur für den Betrieb der SelectLine verwendet werden dürfen. Wenn Sie also einen SQL-Server auch für weitere Softwarepakete nutzen möchten, empfiehlt sich immer die Anschaffung von offenen Lizenzen, auch wenn diese teurer sind.

9.999,99 €*

SelectLine Warenwirtschaft - Einsteigerpaket Diamond
Die SelectLine Warenwirtschaft gehört zu den leistungsfähigsten Produkten seiner Art - professionell, anpassbar, leicht zu erlernen. Zusammen mit dem separat erhältlichen SelectLine Rechnungswesen erhalten Sie eine umfassende Kaufmännische Komplettlösung. Die SelectLine Warenwirtschaft ist in den vier Ausbaustufen Standard, Gold, Platin und Diamond erhältlich. Die SelectLine Warenwirtschaft ist netzwerkfähig und kann um beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. Lediglich die Ausbaustufe Standard ist auf max. 5 Arbeitsplätze beschränkt. Mit diesem Angebot bieten wir ein vergünstigtes Einsteigerpaket für SelectLine-Neukunden in der größten Ausbaustufe Diamond an, dass wahlweise für ein, zwei oder drei Arbeitsplätze erhältlich ist. Im Preis enthalten ist 1x das Client-Modul CRM und 1x das Clientmodul SL.mobile. Wenn Sie mehr als drei Arbeitsplätze benötigen, kontaktieren Sie uns direkt für ein individuelles Angebot. Eine Softwarepflege durch SelectLine kann optional zugebucht werden. Die Kosten für die Softwarepflege sind abhängig von der Anzahl der Arbeitsplätze. Sie betragen entsprechend der aktuell gültigen Preisliste für: 1 Arbeitsplatz: Softwarepflege pro Monat - 59,20 Euro (49,75 zzgl. MwSt) 2 Arbeitsplätze: Softwarepflege pro Monat - 68,83 Euro (57,84 zzgl. MwSt) 3 Arbeitsplätze: Softwarepflege pro Monat - 78,44 Euro (65,92 zzgl. MwSt) Für die SelectLine Einsteigerpakete gelten die folgenden Besonderheiten: Das Einsteigerpaket kann nur von SelectLine-Neukunden erworben werden. Zusatzmodule werden nach der aktuellen Preisliste berechnet. Für Erweiterungen auf bis zu drei Arbeitsplätze innerhalb von 12 Monaten nach erfolgter Lizenzierung wird die Differenz des jeweiligen Sonderpreises berechnet. Erweiterungen auf mehr als drei Arbeitsplätze innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf des Einsteigerpaketes werden nach der aktuellen Preisliste berechnet; zusätzlich wird für das gekaufte Einsteigerpaket der Differenzpreis zum Listenpreis nachberechnet. Nach Ablauf von 12 Monaten werden zusätzliche Arbeitsplätze gemäß aktueller Preisliste berechnet. Die Berechnung eines Differenzpreises für die bisherige Lizenzierung entfällt. Produktbeschreibung Die SelectLine Warenwirtschaft erfüllt alle Anforderungen an ein kompetentes, multifunktionales Fakturierungsprogramm mit anwenderspezifischen Belegerfassungsmöglichkeiten, integrierter Kostenzuordnung und Offene-Posten-Verwaltung, sowie differenzierter Kosten- und Umsatzauswertungen. Die modulare Programmorganisation bietet den unterschiedlichen Anwendern das jeweils optimale Programm. Besonders effizient wird die Arbeit, wenn die SelectLine Warenwirtschaft im zusammen mit dem SelectLine Rechnungswesen eingesetzt wird. Stammdaten Getrennte Kunden-, Lieferanten-, Interessenten- und Mitarbeiter/ Vertreterverwaltung Beliebige Anzahl von Kontaktadressen/Ansprechpartnern und Lieferadressen für Kunden, Lieferanten und Interessenten Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelverwaltung Pro Artikel ein Listenpreis, bis zu 9 Preisgruppenpreise und beliebige Anzahl von Kunden- und Aktionspreisen pro Währung möglich Steuerung der zeitlichen Gültigkeit der Preise Artikel mit Stücklisten Serien- und Chargennummernverwaltung Verwaltung von Zubehör-, und Alternativartikeln Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelbeschreibungen in mehreren Sprachen Belege Standardeinkaufs- und -verkaufsbelege zur Abbildung einer logischen Belegkette Umfangreiche Kopier- und Übernahmefunktionen zwischen Belegen Lückenlose Nachvollziehbarkeit der Belegkette in jedem Beleg Spezieller Beleg „Werkauftrag“ zur Abbildung einer Produktion Komfortable Generierung von Sammelbelegen Vorschlagslisten für das Erstellen von Bestellungen, Werkaufträgen und wiederkehrenden Belegen Termin- und bestandsgesteuerte Auftragsdisposition Automatische Prüfung von individuell einstellbaren Kreditlimits und Sperren für Kunden und Lieferanten Unterstützung von fremdsprachigen Belegen und deren Druck Erstellen von strukturierten Belegen über Teil-, Zwischen- und Gliederungssummen Beliebige Mengeneinheiten mit Mengenumrechnung pro Artikel Definition von Zahlungsplänen für Rechnungen die in Raten bezahlt werden Nutzerdefinierte Belege zum Erstellen eigener Belegtypen und deren Integration in die Belegkette Projekte für das Erfassen und Verwalten von Belegen sowie die Rechnungslegung über das gesamte Projekt mit Hilfe von Teil-, Abschlags-, und Schlussrechnung Kassenbeleg spezieller Beleg zur vereinfachten Erfassung von Kassiervorgängen, mit der Möglichkeit Kassendisplay und -schublade anzusteuern OP-Verwaltung und Zahlungsverkehr Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern Programmlizenzierung Die SelectLine Warenwirtschaft wird modular lizenziert. Eine nutzbare Programmlizenzierung besteht aus: einem der 4 Hauptmodule "Standard", "Gold", "Platin" oder "Diamond" mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Grundfunktionen. Einen detaillierten tabellarischen Funktionsvergleich der Hauptmodule finden sie in der Leistungsbeschreibung im nebenstehenden Register.  der benötigten Anzahl von Benutzerzugriffs- bzw. Arbeitsplatzlizenzen (Named-User) - mindestens eine Lizenz ist für einen Programmbetrieb notwendig. optional weitere Mandantenlizenzen für zusätzliche Firmen. Das Recht zur Anlage eines Produktivmandanten und eines Testmandanten ist im Hauptmodul enthalten. optional weitere Client-Lizenzen die pro Benutzer für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional weitere Zusatzmodule, die einmalig zum Hauptmodul für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional eine Toolbox, zur Erstellung eigener Programmfunktionen innerhalb der SelectLine. optional ergänzende Schnittstellen zur Anbindung externer Programme oder Funktionen. Das hier angebotene Einsteigerpaket enthält zu einem vergünstigten Preis 1x das Hauptmodul Diamond, je nach Auswahl 1 - 3 Arbeitsplatzlizenzen, sowie zusätzlich 1 Client-Lizenz CRM und 1 Client-Lizenz SL.mobile. Um die Ersparnis zu verdeutlichen: Nach der aktuell gültigen Preisliste kostet das Hauptmodul Diamond 5.302,64 Euro (4.456 zzgl. MwSt), jede Arbeitsplatzlizenz für das Hauptmodul Diamond 641,41 Euro (539 zzgl. MwSt), die CRM Client-Lizenz 415,31 Euro (349 zzgl. MwSt) und die SL.mobile Client-Lizenz 505,75 Euro (425 zzgl. MwSt). Die Addition für eine 3-Platzlizenz, die nach der aktuellen Preisliste erworben wird, ergibt somit einem Gesamtpreis von 8.147,93 Euro (6.847 zzgl. MwSt). Sie sparen also bei Erwerb dieses Einsteigerpaketes exakt 2.685,83 Euro (2.257 zzgl. MwSt). Das Einsteigerpaket richtet sich gezielt an kleine Unternehmen, die mit der SelectLine einen Neueinstieg oder dem Umstieg von einer anderen Software planen möchten. Daher ist ein Erwerb für mehr als 3 Arbeitsplätze zum vergünstigten Preis nicht vorgesehen. Größere Installationen werden zum Listenpreis angeboten. Damit dieses Einstiegsangebot nicht missbräuchlich für größere Installationen erworben wird, ist der Nachkauf weiterer Arbeitsplatzlizenzen 1 Jahr lang ausgeschlossen. Falls innerhalb des 1. Jahres weitere Arbeitsplatzlizenzen doch nachgekauft werden müssen, wird zusätzlich noch der Differenzbetrag zwischen dem Angebots- und dem Listenpreis des Paketes nacherhoben. Nicht betroffen sind davon der Nachkauf weiterer Clientlizenzen (z.B. CRM, SL.mobile usw.) oder weiterer Zusatzmodule. Diese können jederzeit zum regulären Listenpreis dazu lizenziert werden. Das Einsteigerpaket richtet sich gezielt an kleine Unternehmen, die mit der SelectLine einen Neueinstieg oder dem Umstieg von einer anderen Software planen möchten. Daher ist ein Erwerb für mehr als 3 Arbeitsplätze zum vergünstigten Preis nicht vorgesehen. Größere Installationen werden zum Listenpreis angeboten. Damit dieses Einstiegsangebot nicht missbräuchlich für größere Installationen erworben wird, ist der Nachkauf weiterer Arbeitsplatzlizenzen 1 Jahr lang ausgeschlossen. Falls innerhalb des 1. Jahres weitere Arbeitsplatzlizenzen doch nachgekauft werden müssen, wird zusätzlich noch der Differenzbetrag zwischen dem Angebots- und dem Listenpreis des Paketes nacherhoben. Nicht betroffen sind davon der Nachkauf weiterer Clientlizenzen (z.B. CRM, SL.mobile usw.) oder weiterer Zusatzmodule. Diese können jederzeit zum regulären Listenpreis dazu lizenziert werden. Mandanten Mit der SelectLine können mehrere Mandanten, also in sich buchhalterisch selbständige Firmen bearbeitet werden. Mit dem lizenzierten Hauptmodul erwerben Sie das Recht einen Produktivmandanten (für die tgl. Arbeit), sowie einen weiteren Testmandanten (als "Spielsystem" zum Testen von Funktionen oder für Schulungszwecke) anzulegen. Für die Nutzung weiterer Produktiv-Mandanten sind zusätzliche Lizenzgebühren zu entrichten. Diese Rechte können einzeln zugekauft werden oder als uneingeschränkte Mandantenfähigkeit lizenziert werden.Der Erwerb der uneingeschränkten Mandantenfähigkeit ist günstiger, wenn mehr als 5 Produktiv-Mandanten mit der SelectLine angelegt werden sollen. Client-Module (Lizenzierung pro Benutzer) Ein Client-Modul kann optional zu einer oder mehreren Arbeitsplatzlizenzen zugebucht werden. Clientmodule müssen nur in der Anzahl erworben werden, wie Sie auch tatsächlich genutzt werden. Nutzen also bspw. bei einer Installation mit 5 Arbeitsplätzen nur 3 Arbeitsplätze die CRM, benötigen Sie auch nur 3 CRM Modul-Lizenzen. Die Nutzung eines Client-Moduls ohne eine dazugehörige Arbeitsplatzlizenz dagegen ist nicht möglich. Haben Sie also bspw. einen Mitarbeiter, der nur mit der CRM arbeitet, benötigen Sie auch für diesen Mitarbeiter eine zugehörige Arbeitsplatzlizenz. Eine Ausnahme bildet das Client-Modul SL.mobile für reine Außendienstmitarbeiter. Hier wird keine zusätzliche Arbeitsplatzlizenz benötigt, sofern dieser Mitarbeiter keinen zusätzlichen lokalen Zugriff auf die Datenbank benötigt. Derzeit werden die folgenden Client-Module gegen entsprechenden Mehrpreis angeboten: CRM - erweiterte Kundenkontaktverwaltung inkl. Vertriebs- und Marketingfunktionen, Serienbriefe und Mailings, computerunterstützte Telefonie, Kalender, Dashboard usw. SL.mobile - browsergestützte mobile Datenerfassung inkl. digitaler Kundenunterschrift auf Mobilgeräten wie Laptop, Tablet oder Mobiltelefon. SL.MDE - mobile Datenerfassung mit MDE-Geräten, z.B. im Lager. RMA - programmunterstützte Verwaltung von Warenrücksendungen und Reklamationen. Leistungserfassung - minutiöse Erfassung von Arbeitszeiten bei Menschen und Maschinen zur späteren Rechnungserstellung. Zusatzmodule (Lizenzierung einmalig zum Hauptmodul) Ein Zusatzmodul wird einmalig zum jeweiligen Hauptmodul lizenziert und erweitert dessen Funktionalität in einem bestimmten Bereich. Derzeit werden die folgenden Zusatzmodule angeboten. DACH - Berücksichtigung der länderspezifischen Unterschiede eines Mandanten bei Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Artikelmanager - kontrollierte Zusteuerung von großen Artikelbeständen von bestimmten Lieferanten in den Artikelstamm der SelectLine. Intrastat - bei Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union. Maskeneditor - Anpassung der SelectLine Eingabemasken an individuelle Wünsche, z.B. Felder ausblenden, Eingabereihenfolge ändern usw. Sprachpakete - Anpassung der Eingabemasken an die Sprachen englisch, französisch oder italienisch. Standorte - Abbildung eines Filialbetriebes mit eigenständiger Artikelbestandsführung in jeder Filiale. Preismengeneinheit - Artikel in einer Mengeneinheit fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen. E-Banking - elektronischer Bankverkehr. Bankassistent - automatisierter Abgleich von Kontoauszügen mit offenen Posten. Reporting - erweiterte Auswertungen und Berichte im Zusammenspiel mit Microsoft Power BI (Business Intelligence) DMS - integriertes Dokumentenmanagementsystem Toolboxeditor Wenn Änderungen an den Bildschirmmasken mit dem Maskeneditor nicht ausreichen und Sie zusätzliche Programmfunktionen in die SelectLine integrieren möchten, können Sie dies mit dem optionalen Toolboxeditor erreichen, der wahlweise in einer Editversion die eigene Erstellung neuer Programmfunkitonen ermöglicht oder in der günstigeren Runtimeversion, die die Wiedergabe der von Ihrem Fachhandelspartner erstellten Programmerweiterungen ermöglicht. Schnittstellen Zur Anbindung externer Programme können folgende Programmierschnittstellen zugebucht werden: XML - universelle Schnittstelle für Webshopsysteme. EDIFACT - elektronischer Austausch von Belegen mit definierten Geschäftspartnern. COM - direkter Zugriff auf die SelectLine Datenbank und auf SelectLine-Funktionen durch Fremdsoftware. shopware - vordefinierte und konfigurierbare Schnittstelle zu dem in Deutschland weit verbreiteten Webshopsystem der shopware AG aus Schöppingen. Produktion Als zusätzliches Hauptmodul (eigenes Programm) ist die Anbindung einer Produktionsplanung und Produktionssteuerung für einen Fertigungsbetrieb erhältlich. Partnerlösungen Alle zuvor genannten Module und Schnittstellen werden direkt über den Hersteller SelectLine vertrieben. Darüber hinaus gibt es noch eine Fülle von Modulen und Schnittstellen die von SelectLine-Partnern entwickelt wurden. Auf diese möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter eingehen. Größere Installationen Die SelectLine Warenwirtschaft und das SelectLine Rechnungswesen nutzen als Datenbank eine deutsche Ausgabe des Microsoft SQL-Server ab der Version 2012 (derzeit bis Version 2017). Microsoft stellt den SQL-Server in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, die eine Nutzung der Software hinsichtlich der Performance und der Anzahl von Anwendern, die zeitgleich mit der Software ohne Einschränkungen arbeiten können, beeinflussen. Mit der Software wird ein SQL-Server 2017 in der Ausprägung "Express" ausgeliefert. SQL-Server Express unterstützt in der Praxis eine reibungslose Nutzung von bis zu 8 Anwendern unter der Voraussetzung, dass sich die genutzte Datenmenge (Größe der Datenbanken) im üblichen Rahmen bewegt. Bei größeren Installationen oder bei Verwendung großer Datenmengen kann der SQL-Server Express hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auch bereits bei einer kleinen Zahl von Anwendern nicht mehr ausreichend dimensioniert sein. Für die Nutzung einer größeren Ausprägung des SQL-Servers - normalerweise der sog. SQL-Server Standard - fallen zusätzliche Kosten an. Sollte ein SQL-Server (z.B. Standard) in einer Version ab 2012 in Ihrem Betrieb bereits von einer anderen Software genutzt werden, kann dieser auch für die SelectLine verwendet werden, sofern die Nutzungsbedingungen Ihres SQL-Servers es zulassen, dass mehr als ein Softwarepaket damit betrieben wird. Ist kein SQL-Server vorhanden, können Sie wahlweise einen offenen SQL-Server Standard erwerben - gerne auch über uns - oder sog. Runtime-Lizenzen über SelectLine Software - diese werden natürlich auch über uns vermittelt. Runtime-Lizenzen sind technisch gleichwertig zu den freien Lizenzen, haben aber die lizenzrechtliche Einschränkung, dass sie nur für den Betrieb der SelectLine verwendet werden dürfen. Wenn Sie also einen SQL-Server auch für weitere Softwarepakete nutzen möchten, empfiehlt sich immer die Anschaffung von offenen Lizenzen, auch wenn diese teurer sind.

5.462,10 €*

SelectLine Warenwirtschaft - ERP-Einsteigerpaket Gold
Die SelectLine Warenwirtschaft gehört zu den leistungsfähigsten Produkten seiner Art - professionell, anpassbar, leicht zu erlernen. Zusammen mit dem separat erhältlichen SelectLine Rechnungswesen erhalten Sie eine umfassende Kaufmännische Komplettlösung. Die SelectLine Warenwirtschaft ist in den vier Ausbaustufen Standard, Gold, Platin und Diamond erhältlich. Die SelectLine Warenwirtschaft ist netzwerkfähig und kann um beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. Lediglich die Ausbaustufe Standard ist auf max. 5 Arbeitsplätze beschränkt. Mit diesem Angebot bieten wir ein vergünstigtes Einsteigerpaket für SelectLine-Neukunden in der Ausbaustufe Gold an, dass wahlweise für ein, zwei oder drei Arbeitsplätze erhältlich ist. Wenn Sie mehr als drei Arbeitsplätze benötigen, kontaktieren Sie uns direkt für ein individuelles Angebot. Eine Softwarepflege durch SelectLine kann optional zugebucht werden. Die Kosten für die Softwarepflege sind abhängig von der Anzahl der Arbeitsplätze. Sie betragen entsprechend der aktuell gültigen Preisliste für: 1 Arbeitsplatz: Softwarepflege pro Monat - 32,07 Euro (26,95 zzgl. MwSt) 2 Arbeitsplätze: Softwarepflege pro Monat - 38,89 Euro (32,68 zzgl. MwSt) 3 Arbeitsplätze: Softwarepflege pro Monat - 45,71 Euro (38,41 zzgl. MwSt) Für die SelectLine Einsteigerpakete gelten die folgenden Besonderheiten: Das Einsteigerpaket kann nur von SelectLine-Neukunden erworben werden. Zusatzmodule werden nach der aktuellen Preisliste berechnet. Für Erweiterungen auf bis zu drei Arbeitsplätze innerhalb von 12 Monaten nach erfolgter Lizenzierung wird die Differenz des jeweiligen Sonderpreises berechnet. Erweiterungen auf mehr als drei Arbeitsplätze innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf des Einsteigerpaketes werden nach der aktuellen Preisliste berechnet; zusätzlich wird für das gekaufte Einsteigerpaket der Differenzpreis zum Listenpreis nachberechnet. Nach Ablauf von 12 Monaten werden zusätzliche Arbeitsplätze gemäß aktueller Preisliste berechnet. Die Berechnung eines Differenzpreises für die bisherige Lizenzierung entfällt. Produktbeschreibung Die SelectLine Warenwirtschaft erfüllt alle Anforderungen an ein kompetentes, multifunktionales Fakturierungsprogramm mit anwenderspezifischen Belegerfassungsmöglichkeiten, integrierter Kostenzuordnung und Offene-Posten-Verwaltung, sowie differenzierter Kosten- und Umsatzauswertungen. Die modulare Programmorganisation bietet den unterschiedlichen Anwendern das jeweils optimale Programm. Besonders effizient wird die Arbeit, wenn die SelectLine Warenwirtschaft im zusammen mit dem SelectLine Rechnungswesen eingesetzt wird. Stammdaten Getrennte Kunden-, Lieferanten-, Interessenten- und Mitarbeiter/ Vertreterverwaltung Beliebige Anzahl von Kontaktadressen/Ansprechpartnern und Lieferadressen für Kunden, Lieferanten und Interessenten Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelverwaltung Pro Artikel ein Listenpreis, bis zu 9 Preisgruppenpreise und beliebige Anzahl von Kunden- und Aktionspreisen pro Währung möglich Steuerung der zeitlichen Gültigkeit der Preise Artikel mit Stücklisten Serien- und Chargennummernverwaltung Verwaltung von Zubehör-, und Alternativartikeln Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten Artikelbeschreibungen in mehreren Sprachen Belege Standardeinkaufs- und -verkaufsbelege zur Abbildung einer logischen Belegkette Umfangreiche Kopier- und Übernahmefunktionen zwischen Belegen Lückenlose Nachvollziehbarkeit der Belegkette in jedem Beleg Spezieller Beleg „Werkauftrag“ zur Abbildung einer Produktion Komfortable Generierung von Sammelbelegen Vorschlagslisten für das Erstellen von Bestellungen, Werkaufträgen und wiederkehrenden Belegen Termin- und bestandsgesteuerte Auftragsdisposition Automatische Prüfung von individuell einstellbaren Kreditlimits und Sperren für Kunden und Lieferanten Unterstützung von fremdsprachigen Belegen und deren Druck Erstellen von strukturierten Belegen über Teil-, Zwischen- und Gliederungssummen Beliebige Mengeneinheiten mit Mengenumrechnung pro Artikel Definition von Zahlungsplänen für Rechnungen die in Raten bezahlt werden Nutzerdefinierte Belege zum Erstellen eigener Belegtypen und deren Integration in die Belegkette Projekte für das Erfassen und Verwalten von Belegen sowie die Rechnungslegung über das gesamte Projekt mit Hilfe von Teil-, Abschlags-, und Schlussrechnung Kassenbeleg spezieller Beleg zur vereinfachten Erfassung von Kassiervorgängen, mit der Möglichkeit Kassendisplay und -schublade anzusteuern OP-Verwaltung und Zahlungsverkehr Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern Programmlizenzierung Die SelectLine Warenwirtschaft wird modular lizenziert. Eine nutzbare Programmlizenzierung besteht aus: einem der 4 Hauptmodule "Standard", "Gold", "Platin" oder "Diamond" mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl an Grundfunktionen. Einen detaillierten tabellarischen Funktionsvergleich der Hauptmodule finden sie in der Leistungsbeschreibung im nebenstehenden Register.  der benötigten Anzahl von Benutzerzugriffs- bzw. Arbeitsplatzlizenzen (Named-User) - mindestens eine Lizenz ist für einen Programmbetrieb notwendig. optional weitere Mandantenlizenzen für zusätzliche Firmen. Das Recht zur Anlage eines Produktivmandanten und eines Testmandanten ist im Hauptmodul enthalten. optional weitere Client-Lizenzen die pro Benutzer für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional weitere Zusatzmodule, die einmalig zum Hauptmodul für bestimmte Erweiterungsfunktionen erworben werden. optional eine Toolbox, zur Erstellung eigener Programmfunktionen innerhalb der SelectLine. optional ergänzende Schnittstellen zur Anbindung externer Programme oder Funktionen. Das hier angebotene Einsteigerpaket enthält zu einem vergünstigten Preis 1x das Hauptmodul Diamond und je nach Auswahl 1 - 3 Arbeitsplatzlizenzen. Um die Ersparnis zu verdeutlichen: Nach der aktuell gültigen Preisliste kostet das Hauptmodul Gold 1.767,15 Euro (1.485 zzgl. MwSt), jede Arbeitsplatzlizenz für das Hauptmodul Gold 454,58 Euro (382 zzgl. MwSt). Die Addition für eine 3-Platzlizenz, die nach der aktuellen Preisliste erworben wird, ergibt somit einem Gesamtpreis von 3.130,89 Euro (2.631 zzgl. MwSt). Sie sparen also bei Erwerb dieses Einsteigerpaketes exakt 540,26 Euro (454 zzgl. MwSt). Das Einsteigerpaket richtet sich gezielt an kleine Unternehmen, die mit der SelectLine einen Neueinstieg oder dem Umstieg von einer anderen Software planen möchten. Daher ist ein Erwerb für mehr als 3 Arbeitsplätze zum vergünstigten Preis nicht vorgesehen. Größere Installationen werden zum Listenpreis angeboten. Damit dieses Einstiegsangebot nicht missbräuchlich für größere Installationen erworben wird, ist der Nachkauf weiterer Arbeitsplatzlizenzen 1 Jahr lang ausgeschlossen. Falls innerhalb des 1. Jahres weitere Arbeitsplatzlizenzen doch nachgekauft werden müssen, wird zusätzlich noch der Differenzbetrag zwischen dem Angebots- und dem Listenpreis des Paketes nacherhoben. Nicht betroffen sind davon der Nachkauf weiterer Clientlizenzen (z.B. CRM, SL.mobile usw.) oder weiterer Zusatzmodule. Diese können jederzeit zum regulären Listenpreis dazu lizenziert werden. Mandanten Mit der SelectLine können mehrere Mandanten, also in sich buchhalterisch selbständige Firmen bearbeitet werden. Mit dem lizenzierten Hauptmodul erwerben Sie das Recht einen Produktivmandanten (für die tgl. Arbeit), sowie einen weiteren Testmandanten (als "Spielsystem" zum Testen von Funktionen oder für Schulungszwecke) anzulegen. Für die Nutzung weiterer Produktiv-Mandanten sind zusätzliche Lizenzgebühren zu entrichten. Diese Rechte können einzeln zugekauft werden oder als uneingeschränkte Mandantenfähigkeit lizenziert werden.Der Erwerb der uneingeschränkten Mandantenfähigkeit ist günstiger, wenn mehr als 5 Produktiv-Mandanten mit der SelectLine angelegt werden sollen. Client-Module (Lizenzierung pro Benutzer) Ein Client-Modul kann optional zu einer oder mehreren Arbeitsplatzlizenzen zugebucht werden. Clientmodule müssen nur in der Anzahl erworben werden, wie Sie auch tatsächlich genutzt werden. Nutzen also bspw. bei einer Installation mit 5 Arbeitsplätzen nur 3 Arbeitsplätze die CRM, benötigen Sie auch nur 3 CRM Modul-Lizenzen. Die Nutzung eines Client-Moduls ohne eine dazugehörige Arbeitsplatzlizenz dagegen ist nicht möglich. Haben Sie also bspw. einen Mitarbeiter, der nur mit der CRM arbeitet, benötigen Sie auch für diesen Mitarbeiter eine zugehörige Arbeitsplatzlizenz. Eine Ausnahme bildet das Client-Modul SL.mobile für reine Außendienstmitarbeiter. Hier wird keine zusätzliche Arbeitsplatzlizenz benötigt, sofern dieser Mitarbeiter keinen zusätzlichen lokalen Zugriff auf die Datenbank benötigt. Derzeit werden die folgenden Client-Module gegen entsprechenden Mehrpreis angeboten: CRM - erweiterte Kundenkontaktverwaltung inkl. Vertriebs- und Marketingfunktionen, Serienbriefe und Mailings, computerunterstützte Telefonie, Kalender, Dashboard usw. SL.mobile - browsergestützte mobile Datenerfassung inkl. digitaler Kundenunterschrift auf Mobilgeräten wie Laptop, Tablet oder Mobiltelefon. SL.MDE - mobile Datenerfassung mit MDE-Geräten, z.B. im Lager. RMA - programmunterstützte Verwaltung von Warenrücksendungen und Reklamationen. Leistungserfassung - minutiöse Erfassung von Arbeitszeiten bei Menschen und Maschinen zur späteren Rechnungserstellung. Zusatzmodule (Lizenzierung einmalig zum Hauptmodul) Ein Zusatzmodul wird einmalig zum jeweiligen Hauptmodul lizenziert und erweitert dessen Funktionalität in einem bestimmten Bereich. Derzeit werden die folgenden Zusatzmodule angeboten. DACH - Berücksichtigung der länderspezifischen Unterschiede eines Mandanten bei Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Artikelmanager - kontrollierte Zusteuerung von großen Artikelbeständen von bestimmten Lieferanten in den Artikelstamm der SelectLine. Intrastat - bei Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union. Maskeneditor - Anpassung der SelectLine Eingabemasken an individuelle Wünsche, z.B. Felder ausblenden, Eingabereihenfolge ändern usw. Sprachpakete - Anpassung der Eingabemasken an die Sprachen englisch, französisch oder italienisch. Standorte - Abbildung eines Filialbetriebes mit eigenständiger Artikelbestandsführung in jeder Filiale. Preismengeneinheit - Artikel in einer Mengeneinheit fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen. E-Banking - elektronischer Bankverkehr. Bankassistent - automatisierter Abgleich von Kontoauszügen mit offenen Posten. Reporting - erweiterte Auswertungen und Berichte im Zusammenspiel mit Microsoft Power BI (Business Intelligence) DMS - integriertes Dokumentenmanagementsystem Toolboxeditor Wenn Änderungen an den Bildschirmmasken mit dem Maskeneditor nicht ausreichen und Sie zusätzliche Programmfunktionen in die SelectLine integrieren möchten, können Sie dies mit dem optionalen Toolboxeditor erreichen, der wahlweise in einer Editversion die eigene Erstellung neuer Programmfunkitonen ermöglicht oder in der günstigeren Runtimeversion, die die Wiedergabe der von Ihrem Fachhandelspartner erstellten Programmerweiterungen ermöglicht. Schnittstellen Zur Anbindung externer Programme können folgende Programmierschnittstellen zugebucht werden: XML - universelle Schnittstelle für Webshopsysteme. EDIFACT - elektronischer Austausch von Belegen mit definierten Geschäftspartnern. COM - direkter Zugriff auf die SelectLine Datenbank und auf SelectLine-Funktionen durch Fremdsoftware. shopware - vordefinierte und konfigurierbare Schnittstelle zu dem in Deutschland weit verbreiteten Webshopsystem der shopware AG aus Schöppingen. Produktion Als zusätzliches Hauptmodul (eigenes Programm) ist die Anbindung einer Produktionsplanung und Produktionssteuerung für einen Fertigungsbetrieb erhältlich. Partnerlösungen Alle zuvor genannten Module und Schnittstellen werden direkt über den Hersteller SelectLine vertrieben. Darüber hinaus gibt es noch eine Fülle von Modulen und Schnittstellen die von SelectLine-Partnern entwickelt wurden. Auf diese möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht weiter eingehen. Größere Installationen Die SelectLine Warenwirtschaft und das SelectLine Rechnungswesen nutzen als Datenbank eine deutsche Ausgabe des Microsoft SQL-Server ab der Version 2012 (derzeit bis Version 2017). Microsoft stellt den SQL-Server in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, die eine Nutzung der Software hinsichtlich der Performance und der Anzahl von Anwendern, die zeitgleich mit der Software ohne Einschränkungen arbeiten können, beeinflussen. Mit der Software wird ein SQL-Server 2017 in der Ausprägung "Express" ausgeliefert. SQL-Server Express unterstützt in der Praxis eine reibungslose Nutzung von bis zu 8 Anwendern unter der Voraussetzung, dass sich die genutzte Datenmenge (Größe der Datenbanken) im üblichen Rahmen bewegt. Bei größeren Installationen oder bei Verwendung großer Datenmengen kann der SQL-Server Express hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit auch bereits bei einer kleinen Zahl von Anwendern nicht mehr ausreichend dimensioniert sein. Für die Nutzung einer größeren Ausprägung des SQL-Servers - normalerweise der sog. SQL-Server Standard - fallen zusätzliche Kosten an. Sollte ein SQL-Server (z.B. Standard) in einer Version ab 2012 in Ihrem Betrieb bereits von einer anderen Software genutzt werden, kann dieser auch für die SelectLine verwendet werden, sofern die Nutzungsbedingungen Ihres SQL-Servers es zulassen, dass mehr als ein Softwarepaket damit betrieben wird. Ist kein SQL-Server vorhanden, können Sie wahlweise einen offenen SQL-Server Standard erwerben - gerne auch über uns - oder sog. Runtime-Lizenzen über SelectLine Software - diese werden natürlich auch über uns vermittelt. Runtime-Lizenzen sind technisch gleichwertig zu den freien Lizenzen, haben aber die lizenzrechtliche Einschränkung, dass sie nur für den Betrieb der SelectLine verwendet werden dürfen. Wenn Sie also einen SQL-Server auch für weitere Softwarepakete nutzen möchten, empfiehlt sich immer die Anschaffung von offenen Lizenzen, auch wenn diese teurer sind.

1.292,34 €*