Sage 50 Auftrag Standard

Sage50-Auftrag
249,00 € *
Nettopreis: 209,24 €
Mehrwertsteuer: 39,76 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Wartungsvertrag:

  • SA038529ps
Wir bieten Ihnen hier die Kaufmännische Software Sage 50 Auftrag Standard zum Kauf an. Bei... mehr
Produktinformationen "Sage 50 Auftrag Standard"

Wir bieten Ihnen hier die Kaufmännische Software Sage 50 Auftrag Standard zum Kauf an.

Bei diesen Kauflizenzen handelt es sich um ein begrenztes Kontingent, welches Sie zu vergünstigten Preisen erwerben können. Wir behalten uns daher ausdrücklich vor, Ihre Kaufabsicht zum angegebenen Preis abzulehnen, sobald das Kontingent erschöpft ist. In diesem Fall werden wir Ihnen ersatzweise das funktionsgleiche Produkt Sage 50cloud Auftrag Standard anbieten, welches jedoch ausschließlich als Subscriptionslizenz (zur Nutzung bzw. zur Miete) angeboten wird. Die Firma Sage wird zwar auch künftig auf Nachfrage Kauflizenzen von Sage 50 anbieten, diese sind jedoch hinsichtlich der Preisgestaltung so unattraktiv, dass diese kaum nachgefragt werden dürften.

Sage 50 ist eine führende, für Deutschland entwickelte kaufmännische Komplettlösung, bestehend aus Auftragsverwaltung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung, die in 9 unterschiedlichen Ausprägungen und diversen Servicestufen, wahlweise als Kauf- oder Nutzungs- (Miet-) Lizenz angeboten wird. Ob Ihnen eine Kauf- oder Nutzungs- (Miet) Lizenz angeboten wird, erkennen Sie an dem Zusatz "cloud" im Produktnamen, der der Nutzungslizenz vorbehalten ist. Die Kaufversion enthält diesen Zusatz nicht.

Als Nachfolgeprodukt des weit verbreiteten und erfolgreichen Sage GS-Office können dessen Kunden in der Regel ohne großen Aufwand unter Beibehaltung Ihres gesamten Datenbestandes auf das neue und verbesserte Sage 50 umsteigen. Für Kunden älterer Versionen bieten wir eine Übernahme Ihres Datenbestandes als kostengünstige Dienstleistung an.

Natürlich ist Sage 50 auch die ideale Lösung, wenn Sie erstmalig eine kaufmännische Softwarelösung einsetzen oder wenn Sie vom Produkt eines anderen Herstellers umsteigen möchten. Die Sage GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt gehört als Tochterunternehmen der britischen Sage Group plc zu den führenden Softwareunternehmen für kaufmännische Softwarelösungen weltweit. Ihre Produktlinien aus den Bereichen Auftragsbearbeitung und Warenwirtschaft, eCommerce, Personalverwaltung und -abrechnung, sowie Kundenkontaktverwaltung richten sich an Freiberufler und Selbständige, kleine und mittlere Unternehmen, Handwerksbetriebe bis hin zu Unternehmen des Mittelstandes mit mehreren hundert Mitarbeitern.

Die Sage 50 Produktlinie ist eine leicht zu erlernende und intuitiv bedienbare Unternehmenssoftware mit hoher Funktionsdichte für kleinere Unternehmen, Freiberufler und Selbständige

  • zur Erstellung und Bearbeitung von Aufträgen wie z.B. Angebote, Rechnungen, Lieferscheine inkl. eines mehrstufigen Mahnwesens zur Überwachung von Zahlungseingängen (Auftragsbearbeitung)
  • zur Planung und Verwaltung Ihrer Warenbestände und -bewegungen (Warenwirtschaft) und
  • zur Erfassung und Auswertung Ihrer unternehmerischen Kennzahlen (Finanzbuchhaltung).

Die Basisfunktionen in den Kauf- und der Nutzungs- (Miet-) Lizenzen sind in den jeweiligen Derivaten identisch. Die Mietversionen bieten gegenüber den Kaufversionen aber einige Mehrwerte, wie z.B.

  • die Möglichkeit der Konnektierung an Microsoft Office 365 über die weitere Funktionen, wie die mobile Belegerfassung mittels "Sage Capture" oder die mobile Kontakteerfassung "Sage Contact" möglich sind. Die Kaufversion kann nicht mit Microsoft Office 365 konnektiert werden, weshalb die vorgenannten Funktionen dort nicht zur Verfügung stehen können.
  • Darüber hinaus werden einige Sonderfunktionen, wie z.B. der sog. Smartfinder (eine intelligente Volltextsuchfunktion innerhalb von Sage 50) in der Mietversion ohne Aufpreis freigeschaltet. In der Kaufversion fallen dafür zusätzliche Kosten in Höhe von 71,40 Euro (60 zzgl. MwSt) pro Jahr an. Das gleiche gilt für die Funktionen GoBD, Betriebsprüfer-Archiv, Online-Banking und e-Rechnung.
  • Ferner bietet die Mietversion eine viel höhere Flexibilität in der Kombination von Ausprägung und Anzahl der benötigten Arbeitsplätze. Diese Kombinationsmöglichkeiten sind der Kaufversion relativ starr geregelt.

Eine detaillierte Funktionsübersicht der einzelnen Kauf-Derivate finden in der nachfolgenden Tabelle, sowie auf Seite 4 des Beratungsblattes im nebenstehenden Register. Die Übersicht der Subscriptions-Derivate finden Sie auf Seite 5 des Beratungsblattes.

Produktvergleich der Sage 50 Derivate

Auftragsbearbeitung & Warenwirtschaft Sage 50 Standard Sage 50 Comfort Sage 50 Professional Sage 50 Quantum
Stammdatenerfassung, Vorgangsverwaltung = = = =
Lagerverwaltung = = = =
Zahlungswesen = = = =
Digitale Belegarchivierung = = = =
Seriennummernverwaltung inkl. Historie = = = =
E-Rechnung mit PayPal-Zahlungsfunktionen = = = =
Automatisierungs-Schnittstelle zum Sage Shop = = = =
Mobile Auftragserfassung (Sage 50c Auftrag App)* = = = =
Onlinebanking mit autm. Abgleich offener Posten = = = =
Touch-Kasse x x x =
Import-/Export r = = =
Bestellwesen r = = =
Datanorm-Schnittstelle r = = =
Kosten- und Erlöskonten r r = =
Anpassbare KPI-Dashboards r r = =
Varianten-Artikelverwaltung r r = =
Chargen-Verwaltung r r r =
Terminal-Server-Support r r r =
Separate Erlöskonten bei Artikel & Warengruppen r r r =
Mehrplatzfähigkeit r 2 3-5 3-20
EU-Lieferschwellen r r r =
Mobile Belegerfassung (Sage Capture App) ** ** ** **
Individuelle E-Mail-Templates ** ** ** **
Sage Contact Plug-In für Microsoft Outlook ** ** ** **
Chat-Bot mit KI/AI (Sage Pegg Plug-In) ** ** ** **
Finanzbuchhaltung        
Mandantenfähig = = = =
Bilanz und EÜR = = = =
Offene Posten Verwaltung = = = =
Finanzberichte und prof. Auswertungen = = = =
Aktuelle Steuer- und Elsterformulare = = = =
Schnittstellen: DATEV, ELSTER u.v.m. = = = =
SmartFinder & GoBD-Zusatzfunktionen* x x x =
Betriebsprüferarchiv x x x =
E-Bilanz x x x x
Anlagenverwaltung r = = =
Budgetverwaltung r = = =
Sage Dashboard (KPI Dashboard) ** ** ** **
MS Office 365 Integration incl. Cloud Backup ** ** ** **


Legende:
= Funktion in diesem Derivat enthalten
r Funktion in diesem Derivat nicht erhältlich - auch nicht gegen Aufpreis
x Funktion als Option gegen Aufpreis erhältlich
* Basisfunktionen sind enthalten - die volle Funktionalität nur gegen Aufpreis
** Funktion ist in der Kaufversion nicht verfügbar, sondern nur in einer Kombination von Sage 50cloud (Mietversion) und einem Abonnement Microsoft Office 365 Business Premium


Besonderheiten der Kaufversionen:

Sage 50 ist in den Derivaten Standard, Comfort, Professional und Quantum als Kauflizenz erhältlich. Bei dem Derivat Standard handelt es sich immer um eine Einzelplatzlizenz, bei Comfort um eine 2-Platzlizenz und bei Professional um eine 3-Platzlizenz, die sich mit maximal zwei Erweiterungslizenzen auf 5 Arbeitsplätze erweitern lässt.

Die Derivate Standard und Comfort können in der Kaufversion nicht um weitere Arbeitsplätze erweitert werden. Für eine Erweiterung wäre hier der Erwerb einer der größeren Derivate notwendig.

Das Derivat Quantum ist wahlweise mit 3, 5, 10, 15 oder 20 Arbeitsplätzen erhältlich, bzw. auf bis max. 20 Arbeitsplätze erweiterbar, wenn Sie zunächst eine kleinere Anzahl Zugriffslizenzen erworben haben. Darüber hinaus unterscheiden sich die vier Derivate in Ihrem Funktionsumfang.

Wenn Sie für Ihre Geschäftstätigkeit nur eine Auftragsverwaltung und Warenwirtschaft, aber keine Finanzbuchhaltung benötigen, können Sie die Derivate Standard, Comfort und Professional auch ohne Buchhaltung zu einem günstigeren Kaufpreis erhalten. Sie kaufen dann einfach das Produkt "Sage 50 Auftrag" in der Ausprägung Standard, Comfort oder Professional.

Wenn Sie nur eine reine Finanzbuchhaltung benötigen, kaufen Sie einfach das Produkt "Sage 50 Buchhaltung", wahlweise in der Ausprägung Standard oder Comfort.

Microsoft Office 365:

Microsoft Office 365 ist ein Vertriebsweg, bei dem Sie Microsoft Office Anwendungen und weitere Rechenzentrums-Dienstleistungen direkt von Microsoft auf Mietbasis nutzen können. Eine Kaufversion von Microsoft Office 365 gibt es nicht. Weil Sie Microsoft Office 365 auch direkt über Sage beziehen und abrechnen können, wird es ausschließlich in Kombination mit der Subscriptionsversion Sage 50cloud angeboten.

Microsoft Office 365 gibt es in unterschiedlichen Ausbaustufen (sogenannte Pläne) und für verschiedene Zielgruppen (Privatkunden / kleinere Unternehmen / größere Unternehmen). Die dort enthaltenen Anwendungen (wie z.B. Word, Excel, Powerpoint, Outlook usw.) werden als Webanwendungen, sowie je nach Ausbaustufe zusätzlich auch für die mehrfache lokale Installation auf PC, Mac oder Mobiltelefon / Tablet) bereitgestellt. Für die Nutzung der Webanwendungen (nur Internetzugang und Browser erforderlich) erhält jeder Nutzer einen Zugang zur Microsoft-Cloud über www.office.com.

An das hier angebotene Sage 50cloud können Sie ein ggf. bereits vorhandenes Microsoft Office 365-Abonnement aus den Plänen "Business Premium" und "Enterprise E3" für einen Einmalbetrag von 117,81 Euro (99 zzgl. MwSt.) konnektieren lassen. Sofern Sie Microsoft Office 365 Neukunde sind und das Microsoft Office 365 Business Premium direkt über Sage buchen, entfällt der Einmalbetrag für die Konnektierung an Sage 50cloud. Sage berechnet für die Bereitstellung von Microsoft Office 365 Business Premium derzeit für jeden Nutzer eine Mietgebühr von 12,50 Euro (10,50 zzgl. MwSt.) pro Monat.

Bei dem Office 365 Business Premium-Plan handelt es sich um die größte Ausbaustufe für die Zielgruppe "kleinere Unternehmen". Sie beinhaltet für jeden Nutzer die Office-Anwendungen Word, Excel, Powerpoint, Outlook und OneNote als Webanwendung und für die parallele lokale Installation auf bis zu 15 Endgaräten (davon max. 5 PCs oder Macs, 5 Tablets und 5 Smartphones), sowie Access (nur für die lokale Installation). Für die lokalen Installationen wird das jeweils aktuellste Office-Paket (derzeit Office 2016) von Microsoft zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus enthält "Office 365 Business Premium" den E-Maildienst "Exchange Online" für die Anbindung der Webanwendung Outlook bzw. der parallelen lokalen Anbindung von Outlook aus dem Officepaket mit einer Speicherkapazität von 50 GB pro Nutzer. Gerade kleinere Firmen können damit auf den Einsatz eines teuren und aufwändig zu administrierenden Exchange-Servers verzichten und haben trotzdem dieselben Vorteile, die Exchange bietet, wie z.B. der strukturierten Verteilung Ihrer E-Mails in Ihrem Unternehmen oder dem weltweiten Abruf und Versand von E-Mails über Mobilgeräte.

Ferner enthalten sind der Cloudspeicher "OneDrive" mit einer Kapazität von 1 Terabyte für die Speicherung von Dokumenten, sowie die Dienste Skype (für Online- und Videokonferenzen), Sharepoint (Informationssystem für Intranet und Teamwebseiten) und Yammer (Social Network für Unternehmen)

Die Enterprise-Pläne von Office 365 (wie z.B. E3) bieten gegenüber "Business Premium" insbesondere ein größeres E-Mailpostfach (100 GB) für jeden Benutzer, sowie die Möglichkeit, die Office-Anwendungen auch auf einem Terminalserver zu installieren (siehe dazu nachfolgenden Abschnitt zum Thema mobiles Arbeiten). Bei Office 365 Business Premium geht das nicht. Die Enterprise-Pläne von Office 365 können Sie nicht direkt über Sage buchen. Alternativ ist aber eine Buchung dieser Pläne über uns, als Microsoft Partner möglich.

Mobiles Arbeiten:

Unsere Arbeitswelt wird immer mobiler. Damit entsteht für viele Firmen die Notwendigkeit Zugriff von den unterschiedlichsten Standorten auf die zentrale Unternehmensdaten zu haben. Bedingt durch die dort enthaltene Terminalserverfähigkeit erfüllt insbesondere das Sage 50 Derivat Quantum (sowohl in der Kauf- als auch in der Mietversion) diese Anforderungen. So haben Sie bspw. mit Sage 50cloud Quantum und Microsoft Office 365 Enterprise E3 ihr mobiles Büro immer online verfügbar. Alle Unternehmensdaten, E-Mail und Officeanwendungen stehen an jedem Ort dieser Welt für Sie bereit.

Und dazu benötigen Sie noch nicht einmal Ihren eigenen Unternehmensserver, sowie eine eigene perfomante und damit kostspielige Anbindung an das Internet mittels synchroner Datenleitungen und eigener fester IP-Adresse. Auf Wunsch binden wir Sie kostengünstig und absolut sicher innerhalb weniger Tage an ein deutsches Rechenzentrum an, wo Sie Ihre Anwendungen und Daten mittels Terminalserveranbindung  jederzeit und überall ausführen bzw. abrufen und bearbeiten können, ohne dass Sie Angst haben müssen, dass irgendein Dritter unbefugt mitliest.

Alternativ können Sie dazu natürlich auch Ihren eigenen Server nutzen. Bei Fragen zu diesem Thema beraten wir Sie gern.

Funktionserweiterungen durch Drittanbieter:

Für Sage 50 gibt es von unterschiedlichen Fachhandelspartnern bereits eine große Auswahl von optionalen Schnittstellen, Zusatzmodulen und externen Tools, die das Arbeiten mit der Software noch effektiver macht. Nachfolgend haben wir diese stichpunktartig für Sie aufgelistet:

  • Schnittstellen zu den Kundenkontaktprogrammen Cobra CRM, CAS genesisWorld und Sage CRM
  • Schnittstelle zu weiteren Webshop-Systemen wie Shopware oder OXID (Hinweis: Eine Schnittstelle zum Shopsystem "Sage Shop" ist von Hause aus in Sage 50 integriert)
  • Schnittstellen zu Intrastat und EDI
  • Schnittstelle zu den Versenderprogrammen verschiedener Paketdienste (DHL, DPD, GLS, UPS)
  • Schnittstelle zur  Datenerfassungssoftware AXIB mittels mobiler Datenerfassungsgeräte
  • Toolbox mit diversen Funktionserweiterungen und zusätzlichen Auswertungen
  • Auswertungsdesigner zur Erstellung eigener Auswertungen
  • Zusatzmodul zur Verwaltung von Verträgen
  • Zusatzmodul zur Verwaltung von Artikelvermietungen
  • Zusatzmodul Warenausgangskontrolle
  • Zusatzmodul Produktion mit Funktionserweiterungen für Fertigung-, Montage- und Handwerksbetriebe inkl. Arbeitsplanung, Stücklisten, Kalkulation, Projektverwaltung und Vertrieb

Sage 50 International:

Möglicherweise sind Sie beim Surfen im Internet bereits auf Angebote für Sage 50, Sage 100 und Sage 200 aus anderen Ländern, wie z.B. den USA, aus UK, aus Österreich, der Schweiz und anderen Ländern gestoßen. Der Grund liegt nicht darin, dass Sage weltweit die gleiche Software verkauft. Dafür sind die rechtlichen Grundlagen für eine so komplexe Software, wie eine Warenwirtschaft oder Finanzbuchhaltung in den einzelnen Ländern sicher zu unterschiedlich, um alles in einer Software abbilden zu können. Vielmehr möchte Sage mit der Vereinheitlichung der Namensgebung erreichen, dass sich hinter dem Namen unterschiedliche Kundenzielgruppen wiederfinden.

Sage 50 ist der Handelsname einer kaufmännischen Softwarelösung für Selbständige, Freiberufler und kleine bis maximal mittlere Unternehmen, deren Ansprüche an die individuelle Anpassbarkeit der Software eher gering sind. Sage 50 bietet - zumindest in Deutschland - einen sehr ansehnlichen Funktionsumfang und kann durch diverse Erweiterungen - großteils durch engagierte Fachhandelspartner - in seinen Einsatzmöglichkeiten respektierlich erweitert werden. Die Anpasspassbarkeit innerhalb der Software, z.B. durch offene Schnittstellen, individuelle Maskenanpassungen, durch eine Erweiterbarkeit der Datenbank, durch herstellereigene Erweiterungsmodule oder mittels individueller Programmierbarkeit ist aber sehr eingeschränkt bzw. nicht vorhanden. Im Gegenzug dafür erhalten Sie eine insgesamt sehr leistungsfähige Software für die allermeisten Geschäftsvorfälle zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis.

Sage 100 ist für mittlere Unternehmen gedacht, die bereits einen höheren Grad an Individualisierung und Modularität in der Software benötigen. Natürlich können auch kleinere Unternehmen diese Software nutzen, wenn sie in der Lage sind, die höheren Kosten für Anschaffung, Einführung und Wartung dieser Lösung zu stemmen. Sage 200 richtet sich dann an mittelständische Unternehmen (ab ca. 200 Mitarbeiter), die auch international tätig sind. Die Anpassung an die Namensgebung hat international vor einigen Jahren begonnen, ist aber noch nicht in allen Ländern abgeschlossen. So wird bspw. eine Software unter dem Namen Sage 200 in Deutschland zumindest derzeit noch nicht angeboten. Die Mittelstandssoftware von Sage Deutschland wird aktuell noch unter dem Namen "ERP X3" vertrieben.

Eine Besonderheit besteht in Österreich:

Bei dem dort verkauften Sage 50 handelt es sich tatsächlich um ein und dieselbe Software wie in Deutschland. Die landespezifischen Besonderheiten (wie z.B. der unterschiedliche Mehrwertsteuersatz) werden durch den Lizenzschlüssel festgelegt und können nachträglich nicht mehr durch den Endanwender geändert werden. Die beiden Sage-Niederlassungen in Deutschland und Österreich haben sich darauf verständigt, Lizenzschlüssel nur für das eigene Land auszugeben. Dies ermöglicht beiden Sage Niederlassungen auch, die gleichen Sage 50 Derivate zu teilweise unterschiedlichen Preisen anzubieten.

Wir bitten aus dem vorgenannten Grund daher zu berücksichtigen, dass die hier angebotenen Sage 50-Lizenzen und Preise für den Einsatz der Software in Deutschland gelten. Wenn Sie die Software in Österreich einsetzen möchten, fragen Sie bitte individuell nach dem Preis für das von Ihnen gewünschte Sage 50 Derivat. Wir haben ebenfalls einen Fachhandelspartnervertrag mit Sage in Österreich abgeschlossen und können entsprechende Lizenzschlüssel auch von dort beziehen. Bitte berücksichtigen Sie, dass für Österreich inhaltlich und auch in Bezug auf die Laufzeit andere Software-Wartungsverträge gelten, als in Deutschland. Entsprechende Vertragsmuster können Sie gerne bei uns anfordern.

Weiterführende Links zu "Sage 50 Auftrag Standard"

Lizenzierung

Die Software wird nach dem Kauf beim Hersteller auf Ihren Namen lizenziert. Wenn Sie die Software auf einen Dritten lizenzieren möchten, z.B. weil Sie Wiederverkäufer sind,  teilen Sie uns bitte unbedingt bereits in der Kaufabwicklung den Namen und die Anschrift des Endkunden mit. Eine spätere Umlizenzierung ist zwar grundsätzlich möglich, wird aber beim Hersteller nur kostenpflichtig durchgeführt. Die Kosten für eine spätere Umlizenzierung wären von Ihnen selbst zu tragen.

Bitte beachten Sie, dass die Lizenzierung beim Hersteller bis zu drei Werktage dauern kann. Erst mit der Lizenzierung erstellt der Hersteller Ihren persönlichen Lizenzschlüssel zur dauerhaften Freischaltung der Software. Sofern Sie die Software vorher nicht bereits als Testversion genutzt haben, können Sie die Software auch ohne Lizenzschlüssel bis zu 30 Tage lang nutzen. Den dafür notwendigen Downloadlink erhalten Sie von uns binnen eines Werktages per E-Mail.

Wartungsvertrag

Die Kaufversionen von Sage 50 können Sie optional mit einem Wartungsvertrag erwerben. Je nach Derivat wird dieser Wartungsvertrag von Sage subventioniert, sodass der Kaufpreis inkl. einem einjährigen Wartungsvertrag günstiger ausfällt, als ohne Wartungsvertrag. Die Laufzeit des Wartungsvertrages verlängert sich automatisch nach dem ersten Jahr kostenpflichtig um ein weiteres Jahr. Ist dies von Ihnen nicht gewünscht, können Sie den Vertrag innerhalb der ersten 9 Monate nach dem Kauf der Software kündigen. Den Wartungsvertrag erhalten Sie wahlweise in 2 Ausprägungen als sog. "Premiumservice" oder als "Premiumservice Pro".

Der Premiumservice enthält die kostenfreie Softwarewartung (Updates und gesetzliche Änderungen), sowie einen Telefonsupport durch den Hersteller Sage, den Sie unbegrenzt häufig in Anspruch nehmen können. Die Kontaktaufnahme zum Hersteller erfolgt über eine "normale" Festnetzrufnummer, über die lediglich Telefongebühren Ihres Telefonanbieters entstehen. Die Servicezeiten sind Mo. - Fr. zu den üblichen Geschäftszeiten der Firma Sage.

Der Premiumservice Pro enthält zusätzlich zum Premiumservice noch einen Rückrufservice, einen Remote-Support (Fernwartung) im Bedarfsfall, sowie um eine priorisierte Hotline.

Das Sage 50 Derivat Quantum enthält im 1. Jahr nach dem Kauf immer den Premiumservice Pro-Wartungsvertrag. Dieser kann natürlich ebenfalls nach dem 1. Jahr mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten bei Sage wieder gekündigt werden.

Der Wartungsvertrag hat eine Laufzeit von zwölf Monaten und beginnt grundsätzlich zum 1. eines Monats. Hierbei ist das Kaufdatum der Software entscheidend. Kaufen Sie die Software im Zeitraum vom 1. - 14. des Monats beginnt der Wartungsvertrag zurückdatiert auf den 1. des laufenden Monats. Kaufen Sie in der Zeit vom 15. - 31. eines Monats beginnt der Wartungsvertrag am 1. des Folgemonats. Die Kosten für die ersten zwölf Monate sind im Kaufpreis enthalten, wenn Sie die Software hier inkl. Wartungsvertrag erwerben.

Nach Ablauf der ersten zwölf Monate verlängert sich der Wartungsvertrag automatisch kostenpflichtig um weitere zwölf Monate, sofern er nicht mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf beim Hersteller Sage schriftlich gekündigt wird.

Für den Erwerb der Software inklusive einem Jahr Wartungsvertrag ist Ihre schriftliche Erklärung zwingend erforderlich. Bitte füllen Sie dazu das Formular aus, dass Sie als PDF downloaden können, wenn Sie oben auf das Wort "Wartungsvertrag" klicken und senden Sie es uns als E-Mailanhang oder als Fax ausgefüllt zurück. In dem PDF finden Sie auch die Kosten, die Ihnen entstehen, wenn sich der Wartungsvertrag nach einem Jahr kostenpflichtig verlängert.

Download

Sie können die Software nach dem Kauf über unseren Webshop direkt downloaden. Sie finden den Download nach dem Kauf in Ihrem Kundenkonto (oben rechts auf "Mein Konto" klicken) im Register "Meine Sofortdownloads".

Niemand kauft gerne die Katze im Sack. Von den meisten Sage-Produkten können wir Ihnen daher auf Wunsch vorab eine 30-Tage Testversion zur Verfügung stellen, damit Sie sich vorher von dem Leistungsumfang und dem Handling der Software überzeugen können.

Hier geht es zur Testversion!

Zuletzt angesehen